Heilpädagogik - was ist das?

Sie werden darauf aufmerksam gemacht oder Ihnen fällt selber auf, dass sich ihr Kind anders verhält als gleichaltrige Kinder. Vielleicht wurde Ihnen gesagt, dass ihr Kind es nicht schafft mit anderen Kindern zu spielen.

Haben Sie bemerkt, dass sich ihr Kind in einem nicht nachvollziehbaren Ausmaß ärgert, trotzig ist und schnell aggressiv reagiert? Oder ist Ihnen aufgefallen, dass sich ihr Kind eher ungeschickt verhält, sich meist zurückzieht und einiges nicht mit zu bekommen scheint?

Sie würden jetzt gerne wissen, was dahintersteckt. Die geschilderten Hinweise und ihre berechtigten Sorgen, sind ein ausreichender Grund für eine genauere Abklärung.  Grundlegend ist die Heilpädagogik ein Hilfsangebot für ihr Kind, um eine Entwicklungsbeeinträchtigung zu begleiten. Aber auch der Elternarbeit kommt eine besondere Bedeutung zu.

Heilpädagogik - wo findet die Förderung statt?

Eine Förderung kann für Sie ganz unkompliziert im i-KiTa-Alltag und in der Gemeinschaftspraxis in Moosach stattfinden.

In der i-KiTa unterstütze ich, dass Kinder lernen sich friedlich mitzuteilen und sich im Alltag gut zurecht finden können. Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass ihr Kind  gute Alltagsstrategien für seine Entwicklung erhält.


Gerne lade ich Sie ein, ihr Kind auch in der Praxis zu unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, dass ihr Kind sich bspw. ausdauernd konzentrieren und sich mit Hilfsmitteln mitteilen kann. Die Praxis unterstützt Ihr Kind auch im hilfreichen Umgang mit Wut, Trauer oder mit zu viel Energie.

Heilpädagogik - wie komme ich zur Förderung?

Sofern Sie bereits ein ärztliches Attest vom Kinderarzt oder Facharzt vorliegen haben, gilt es nun, einen Antrag auf Übernahme der Kosten für eine heilpädagogische Förderung zu stellen. Gerne berate ich Sie in einem ersten Gespräch unverbindlich. Ein Erstgespräch ist für Sie kostenfrei bei Antragstellung.